Restauration T 6200 A

Home Foren Restaurationsberichte Restauration T 6200 A

Ansicht von 8 Beiträgen - 17 bis 24 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #13074

    Urs Flagge Thun
    Participant

    Hallo Heinrich

    Das Hydraulikgehäuse ist gleich, für die Modelle 7700 – T14000 wurden stärkere Zylinder verbaut.

    Das Schaltgetriebe ist vom Aufbau her identisch mit dem T-6200 aber natürlich grösser und Stärker.

    Grüsse Urs

    #13137

    Urs Flagge Thun
    Participant

    Nun ist die ZF-Vorderachse an der Reihe.
    Komplett zerlegen und reinigen. Sämtliche Wellendichtringe ersetzen.
    Neue Kreuzgelenke montieren.
    Kegelrollenlager der Achsschenkel ersetzen und einstellen.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #14104

    Urs Flagge Thun
    Participant

    Auch der Motor hatte eine Revision nötig, da der Kurbelgehäuse-Druck beträchtlich war.

    Der Kolben von Zylinder 4 hatte wohl einmal ein wenig zu heiss.

    Die Zylinder wurden aufgebohrt und Übermasskolben eingebaut. Die Kurbelwelle war noch masshaltig, so konnte ich Diese wieder einbauen.

    Am Zylinderkopf habe ich die Ventile und die Ventilsitze nachgearbeitet und eingeschliffen.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #14304

    Urs Flagge Thun
    Participant

    Zylinderbüchsen setzen und den Überstand ermitteln.
    Die Kolben ohne Kolbenringe einbauen um den Kolbenrückstand zu ermitteln. Anschliessend die Kolben auf das korrekte Mass abdrehen.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #14308

    Markus Flagge Rizenbach
    Participant

    Hallo Urs
    Es ist immer wieder spannend, deine sauber ausgeführten Arbeiten zu sehen…Von welchem Hersteller hast Du deine Kolben? Auf dem ersten Foto des Motors ist auch noch das Blechschild „Achtung nur Gulf Super Duty 15W40 verwenden“ zu sehen; es sieht neu aus – gibt es diese Schilder no irgendwo neu zu kaufen?

    weiterhin gut schrauben & gruess Markus

    #14309

    Urs Flagge Thun
    Participant

    Hallo Markus

    Den Letzten Kolbensatz habe ich bei Erich Kohli bezogen.
    Das Blechschild hatte ich noch aus alten Lagerbeständen, ob es sonst wo noch zu haben ist weis ich nicht.

    Grüsse Urs

    #14343

    Urs Flagge Thun
    Participant

    Kolben und Zylinder einbauen und anschliessend nochmals den Rückstand der Kolben kontrollieren.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #14439

    Urs Flagge Thun
    Participant

    Der Motor ist für den ersten Testlauf bereit.
    Anschliessend die alte Farbe entfernen und grundieren.
    Kleinteile zum Lackieren bereitstellen.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
Ansicht von 8 Beiträgen - 17 bis 24 (von insgesamt 43)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.